Hotline 03 33 97 / 28 09 63

Warensicherung - Quellensicherung Supermarkt Lebensmittel

Quellensicherung Supermarkt

In einem Supermarkt gibt es viele verschiedenen Sektoren, welche unter anderem mit essbarer Ware gefüllt sind. Doch nicht nur essbare Ware ist in einem Supermarkt zum Verkauf ausgestellt. Viele Supermärkte bieten neben den Food-Bereich auch im Non-Food Bereich Produkte wie Kosmetik oder Spirituosen an, welche unter anderem einen hohen Wert haben und gerne von Ladendieben entwendet werden. Dies bedeuted für den betroffenen Supermarkt einen großen Schaden, da immer öfter und immer mehr Ladendiebe Kosmetika und Spirituosen aus den Supermärkten mitgehen lassen, ohne diese zu bezahlen. Für die Mitarbeiter eines Supermarktes ist es schwer alle Kunden im Auge zu behalten. Täglich erledigen viele Menschen ihren Einkauf und laufen mit den Einkaufsägen durch den Supermarkt. Da ist es für einen Ladendieb nicht besonders schwer unbemerkt Ware in die Tasche zu stecken und so den Supermarkt zu verlassen. Auch die verschiedenen Sektoren, welche in einem Supermarkt die verschiedenen Waren voneinander trennen bieten dem Dieb einen Sichtschutz, wenn er alleine in einem gang voller Ware steht.

Wie funktioniert Quellensicherung im Supermarkt?

Damit die Warensicherung jedoch gewährleistet werden kann und die Supermärkte eine passende Diebstahlsicherung haben, wird für die Sicherung von Kosmetika und Spirituosen gerne die Quellensicherung verwendet. Die Quellensicherung ist eine Art von Diebstahlsicherung, bei welcher die Sicherheitsetiketten im Laufe der Produktion in der Ware versteckt und angebracht werden. Das hat den Vorteil, dass die Quellensicherung für den Ladendieb unsichtbar ist und die Diebstahlsicherung somit nicht von ihm entfernt werden kann. Wenn der Dieb also versucht Ware, welche mit der Quellensicherung versehen ist mitgehen zu lassen, wird er nicht weit kommen. Denn an dem Eingangsbereich, so wie an den Ausgängen des Supermarktes, und an den Kassen werden SWarensicherungs-Antennen angebracht, durch welche ein Alarm ausgelöst und der Dieb entlarvt wird. Wenn ein Kunde odnungsgemäß an der Kasse seine Ware bezahlt, wird die Warensicherung bzw. das Warensicherungs-Etikett deaktiviert und der Kunde kann ohne Probleme den Supermarkt durch den Ausgang verlassen. Damit die Quellensicherung jedoch absolut zuverlässig ist und den Supermarkt effektiv vor Diebstählen schützt, werden die Etiketten für die Warensicherung bei einer strengen Qualitätskontrolle darauf überprüft, ob sie ordnungsgemäß und zuverlässig den Alarm auslösen und sich deaktivieren lassen.

Vorteile der Quellensicherung

Dank der nahezu unsichtbaren Warensicherung ist es für Ladendiebe nahezu unmöglich Ware aus dem Supermarkt zu entfernen. Mit dieser Sicherung kann der Supermarkt seine Ware unbedenklich offen präsentieren. Denn die Ware in einem Supermarkt wegzuschließen ist eine Sache der Unmöglichkeit, da es sich bei einem Supermarkt um einen Selbstbedienungsladen handelt, in welchem Ware nicht weggesperrt werden kann. Ein weiterer Vorteil gestaltet sich in dem Punkt, dass die Mitarbeiter des Supermarktes die Ware nicht mehr etikieren müssen, da die Ware bereits mit der angebrachten Warensicherung versehen ist, wenn sie geliefert wird und die Mitarbeiter die Ware so ledeglich einräumen müssen. So spart der Supermarkt eine Menge Zeit und viel Geld. Denn dank dieser Methode muss kein Mitarbeiter mehr für die Etikettenabringung eingerechnet werden, Ladendiebstähle haben keine Chance mehr unbemerkt und unbezahlt Ware mitzunehmen und die Mitarbeiter können sich mehr auf die einkaufende Kundschaft konzentrieren. So fühlen sich die Kunden wohl, gut aufgehoben und gut beraten, was dazu führt, dass sie sicher gerne und öfter wieder kommen, um in dem Supermarkt einzukaufen.