Hotline 03 33 97 / 28 09 63

 

Quellensicherung - Drogerie Parfümerie

Quellensicherung im Drogeriehandel

Gerade der Einzelhandel ist in jedem Bereich vom Ladendiebstahl betroffen. Mehr als eine Milliarde Euro werden jedes Jahr vom Handel für die Bekämpfung des Ladendiebstahls ausgegeben. Trotzdem werden jedes Jahr Waren im Wert von rund vier Milliarden Euro gestohlen. Dies betrifft natürlich auch den Drogeriehandel. Aus diesem Grund werden durch den Drogeriehandel natürlich auch weiterhin Investitionen in Präventiv- und Sicherheitsmaßnahmen getätigt.

Bedeutung der Quellensicherung

Viele Waren werden durch eine elektronische Artikelsicherung vor dem Ladendiebstahl geschützt. Quellensicherung bedeutet hierbei, das diese elektronische Artikelsicherung direkt bei der Herstellung am Produkt angebracht wird. Hierbei kann entschieden werden, ob sie in der Verpackung oder direkt im Produkt unsichtbar angebracht werden soll. Bei der Quellensicherung bleibt die Warensicherung für den Dieb unsichtbar, so dass dieser das Sicherheitsetikett nicht entfernen kann. Die Warensicherung wird erst durch den Kassiervorgang deaktiviert und kann so durch das vorhandene elektronische Warensicherungssystem einen Diebstahl verhindern. Daneben schränkt solch eine unsichtbare Quellensicherung ebenso die Manipulationsmöglichkeiten durch Diebe wie auch durch unehrliches Personal ein. Natürlich könnte die Ware auch erst in der Drogerie gesichert werden jedoch kostet dies Zeit und Personal und die Sicherung muss sehr gewissenhaft an der Ware angebracht werden, um einen wirksamen Schutz zu bieten.

Vorteil der Sicherung

Neben der Verhinderung von Manipulationsmöglichkeiten sowie der Verhinderung von Warendiebstählen liegt der Vorteil der Quellensicherung auch darin, das sie kostengünstiger ist als die Artikelsicherung vor Ort und somit viel effizienter. Trotz Warensicherung können die Waren offen für die Kunden präsentiert werden, was die Kunden häufig eher zum Kauf anregt. Diese Möglichkeit besteht so auch für Waren, welche sonst in Vitrinen oder in oder an einem anderen sicheren Ort aufbewahrt wurden. Daneben kann das Personal im Drogeriehandel sein Augenmerk mehr auf die Kundenbetreuung und den Verkauf legen und nicht darauf, die Kunden immer im Auge zu behalten. Zudem bekommt das Unternehmen ein hohes Zeitersparnis, da die Waren im Geschäft nicht erst eingelagert werden müssen, um die Warensicherung an den Produkten anzubringen. Auch personaltechnisch hat diese Art der Sicherung einen Vorteil, denn es müssen keine Arbeitskräfte mehr eingeplant werden für das Anbringen der Sicherung.

Bedrohungspotential minimieren

Auch weiterhin ist das Bedrohungspotential durch Kunden- und Mitarbeiterdiebstähle unverändert hoch. Aus diesem Grund sind Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen im Drogeriehandel notwendig. Hierbei ist die Diebstahlsicherung jedes Unternehmens eine komplexe Aufgabe. Die Warensicherung ist abhängig von den gesetzlichen Richtlinien, der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen sowie auch davon, das sie das Tagesgeschäft in den Filialen nicht beeinträchtigen dürfen. Eine besonders wirksame Möglichkeit der Diebstahlsicherung ist hierbei die Quellensicherung.